BKCR - Berufskolleg Castrop-Rauxel - Startseite

Schule der Sekundarstufe II mit Beruflichem Gymnasium
des Vestischen Kreises Recklinghausen

Corona-Schutz im Schulbetrieb

[Update: 16.04.2021: Informationen zum Schulbetrieb]

Auf Grund der hohen Inzidenzzahl in der Stadt Castrop-Rauxel findet am Berufskolleg Castrop-Rauxel kein Wechselunterricht in der Woche vom 19. - 23.04.21 statt. Das Unterrichtsangebot stellt sich folgendermaßen dar: 

  • Unterstufenklassen aller Bildungsgänge wechseln in den Distanzunterricht.
  • Mittelstufenklassen aller Bildungsgänge wechseln in den Distanzunterricht.
  • Klassen 12 des beruflichen Gymnasiums wechseln in den Distanzunterricht.
  • Abschlussklassen aller anderen Bildungsgänge (inklusive Ausbildungsvorbereitung, Berufsfachschule Typ 1, Berufsfachschule Typ 2) werden in gleicher Form wie vor den Ferien beschult.
  • Ab sofort besteht für Lernende und Lehrende pro Woche eine zweimalige Testpflicht (PSelbsttests); über die organisatorischen Rahmenbedingungen werden wir gesondert informieren.
  • Über Abweichungen von diesem schulischen Standard informiert Sie im gegebenen Fall Ihre Klassen- oder Bereichsleitung.
  • Die Praktika der betroffenen Fachklassen laufen unberührt weiter, sofern die Einrichtungen diese zulassen.

Die schriftlichen Abiturprüfungen finden wie geplant am Freitag, 23.04.21 statt!

Bitte bleiben Sie gesund!

Birgit Becker

Schulleiterin


[Update: 09.04.2021: Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien]

Distanzlernen für Unter- und Mittelstufen vom 12.-16.04.2021

Gemäß Schulmail vom 08.04.2021 des MSB (https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw) ändert sich unser Schulbetrieb ab Montag, 12.04.2021, zunächst bis zum Freitag, 16.04.2021 wie folgt: Weiterlesen ...


Corona-Antigen-Selbsttest an der Schule

Vor der Teilnahme am Präsenzunterricht ist die Teilnahme am Selbsttest für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Die Selbsttests führen die Schüler*innen unter Aufsicht und Anleitung von Lehrkräften selbst durch. Bei der Durchführung der Testungen sollen Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal keine Hilfestellungen (z.B. Abstriche vornehmen, Teströhrchen befüllen etc.) leisten. 

Sollte ein Selbsttest positiv ausfallen, so gilt dies noch nicht als positiver Befund einer Covid-19-Erkrankung, wohl aber als begründeter Verdachtsfall. Die Person wird daraufhin umgehend isoliert und die Schulleitung wird informiert. Nach dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales muss die betroffene Person, bzw. bei Minderjährigen deren Eltern, umgehend von zu Hause aus Kontakt mit einem Arzt aufnehmen. Volljährige werden daher nach Hause geschickt, bei Minderjährigen werden die Eltern informiert. Die betroffenen Personen können nur mit einer Bescheinigung über einen negativen Corona-PCR-Test wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. 

Weitere Informationen und Details zum Ablauf bzw. Terminierung folgen über die zuständigen Lehrkräfte.

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw


Ausgabe der digitalen Endgeräte für Schülerinnen und Schüler

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ausgabe der digitalen Endgeräte zur Ausleihe erfolgt ab dem 23. März 2021 durch die Mitarbeiterinnen der Schulsozialarbeit.

Die Ausgabe erfolgt nur nach telefonischer Absprache unter: 02305 - 97221 87673. Ab Montag, 22.03.2021 ist die Telefonnummer besetzt und ein Termin kann organisiert werden.

In der Zeit vom 23.03. - 01.04.2021 von 9.00 - 12.00 Uhr können dann die Geräte ausgeliehen werden.

Für die Ausleihe der Endgeräte ist ein Leihvertrag auszufüllen und von Ihnen/Euch, bei Minderjährigen von den Eltern zu unterschreiben. Wenn der Schulbesuch am Berufskolleg Castrop-Rauxel beendet ist (Schul- und/oder Berufsabschluss, Abbruch oder Ausschulung), muss das Endgerät wieder zurückgegeben werden. 

Für die Ausleihe sind folgenden Unterlagen notwendig:

1. Aktueller Bescheid zur Bewilligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts.

2. Gültiger Personalausweis.

3. An minderjährige Schüler*innen kann die Ausleihe nur in Begleitung der Eltern erfolgen. Auch diese müssen ihren Personalausweis vorlegen. 

Herzliche Grüße 

Birgit Becker
Schulleiterin

 


Freie Plätze in der Erzieher*innenausbildung (Erzieher*in plus Fachhochschulreife -Vollzeitform)

Bewerben Sie sich jetzt für die vollzeitschulische Erzieher*innenausbildung. Hier https://bkcr.padlet.org/BKCR/Beratung_am_BKCR finden Sie in der zweitletzten Spalte ganz rechts unter "Ich möchte einen Berufsabschluss machen" --> "Fachschule Erzieher*in (m/w/d)" alle wichtigen Informationen.
Ansprechpartnerin für offene Fragen ist Frau Harrenkamp (karolin.harrenkamp@bkcr.info).


Haben Sie einen Ausbildungsvertrag für die praxisintegrierte Erzieherausbildung aber noch keinen Schulplatz? Dann bewerben Sie sich bei uns am BKCR über schüleronline oder auch schriftlich. Für Fragen rund um die PIA steht Ihnen Frau Kuhn per Emailkontakt zur Verfügung (maren.kuhn@bkcr.info).